Drucken

Beschreibung / Unterscheidungsmerkmale

Beschreibung / Unterscheidungsmerkmale

 

 

 

Allgemeine Merkmale aller SIG Pistolen:

 

 

- lange Schlittenführung mit lehrenhaltigen Passungen, starr verriegelter Lauf mit Vorspannung im Verschluss gelagert,

 

- langer, geradliniger Rücklauf, doppelte, geschlossene Steuerkurve (Verriegelungssteuerung)

 

- Ganzstahlausführung aus dem Vollen gefräst, vergütet, Oberflächengehärtet, Läufe gehärtet und innen hochglanzpoliert,

 

- Alle SIG 210 Pistolenvarianten sind in der gleichen Herstellungsqualität gefertigt und unterscheiden sich lediglich in der Ausstattung wie z.B. Lauflänge, Visierung, Schlossbefestigung, Triggerstopp usw.

 

- Für alle SIG Pistolen, die unser Haus verlassen übernehmen wir die Zehnergarantie (25m/DSB)

 
 
 
 
 

Ordonanzmodelle  SIG 210-2     210-3    m49 DK    210-4 BGS     CH-Armee 210-2

 

 

210-2

Lauflänge 120mm, starresVisier, Schloßgehäuse ist nur eingesteckt und nicht verschraubt, keine Triggerstoppschraube, etwas längerer Abzugweg bis zum Druckpunkt, Magazinhalter unten, Griffstück nicht Heavy Frame.

 

210-3

 Schweizer Polizeimodell. Technisch identisch mit 210-2, jedoch Ladeanzeiger an der Oberseite des Verschlusses. 

 

 

m49 DK

 

Technik identisch mit 210-2, jedoch etwas schwächeres Griffstück, war in der dänischen Armee im Einsatz.

 

210- 4 (BGS)

Technik identisch mit 210-2, jedoch zusätzlicher Ladeanzeiger (Patrone im Lauf) an der Oberseite des Verschusses.

 

Griffstück ohne Riemenöse. Diese Pistole war beim deutschen Bundesgrenzschutz eingeführt.

CH- Armee 
 bei der Schweizer Armee geführt. Technisch identisch mit  210-2.  Seriennummer beginnt mit "A" 

 

 

 

 

Sportmodelle 210-6 und 210-5

 

 

210-5 und 210-6 unterscheiden sich lediglich in der Lauflänge, ansonsten gleiche Technik wie folgt:

 

Starres, oder Mikrometervisier, Schloßgehäuse mit Griffstück verschraubt, Triggerstoppschraube im Griffstück, kürzerer Abzugweg bis zum Druckpunkt, Magazinhalter unten, Griffstück nicht Heavy Frame

 

210-6 hat 120mm Lauflänge, Korn auf dem Verschluß

 

210-5 hat 150mm Lauflänge, Lauf steht aus dem Verschluß heraus, runder Kornträger ist auf dem Lauf montiert.

 

 

Heavy Frame (HF) Heavy Frame bedeutet: etwas stärkeres Griffstück im Bereich der Schlittenführung. Sport bedeutet unabhängig von den üblichen Merkmalen:

 

bei 210-6 Sport: um 2mm tiefergelegtes SIG Mikrometervisier, zusätzliche Riffelung am Griffstück im Bereich Abzugsbügel und Griffvorderseite, seitlicher Magazinhalter, runde Form

 

bei 210-5 Sport: Ausstattung wie 210-6 Sport, jedoch anstatt des runden Kornträgers ist ein Laufgewicht in Form des Verschlusses montiert. Mikrometervisier ist nicht tiefergelegt

 

Heavy Frame Sport 210-5 und 210-6 als Sportversionen wie beschrieben, jedoch mit HF Griffstück

 

P210 S immer in Ausführung Heavy Frame. Die Heavy Frame Griffstückausführung ist etwas abgewandelt. Griffstückhorn ist in Beavertailart verlängert. Magazinhalter seitlich - SIG SAUER Magazinknopf oval

 

P210 LS wie Mod. S, jedoch langer 150mm Lauf ohne Laufgewinde, langer Verschluß bis Laufmündung

 

P210 Legend  Neufertigung vom Stammhaus SIG SAUER in gleicher Qualität und Güte. Einige Details wurden gegenüber der "alten" Fertigung verändert, wie z.B.: Innenliegende Fallsicherung, Verschlußfanghebel und Abzugszüngel sind nun nicht mehr aus Feinguss sondern aus dem Vollen gefräst.

 

P210 Supertarget  Neufertigung mit 150mm langem Lauf und langem Verschluß. Auch das Griffstück wurde für noch mehr Führung verlängert. Neuartiges Mikrometervisier und Bedienteile. Abzugsbügel eckig angeformt und gecheckert.